Blog Desserts Food & Drinks

Vegane Snickers-Torte

snickers-torte-4

Nachdem ich Roxannes vegane Snickers-Torte beim veganen Kuchencontest im Radieschen probiert hatte, nahm ich mir fest vor, diese Kalorienbombe nachzubacken. Ich habe ihr Rezept ein wenig überarbeitet, mich einen Tag in die Küche verzogen, gebacken, gerührt und Teig genascht. Der Aufwand hat lohnt sich gelohnt…

snickers-torte-1

Für das Karamell:
150 g Zucker
125ml Hafer- oder Sojasahne
70 g Kokosfett (oder Alsan)
2/3 Dose geröstete, gesalzene Erdnüsse

1. Den Zucker bei hoher Hitze mit etwas Wasser (1-2EL) schmelzen. Unbedingt dabei bleiben und immer wieder rühren, bis die Masse braun wird.
2. Hafersahne und Kokosfett unter ständigem Rühren (vorsichtig!) dazugeben.
3. Erdnüsse unterheben und kühl stellen.

Für die weiße Nusscreme:
120g Alsan
60g Kokosfett
180g Puderzucker
80g Erdnussmus
1-2EL Sojamilch

1. Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge nach und nach mit dem Handrührgerät vermixen bis eine geschmeidige Creme entstanden ist.

Für die Schokosahne:
200ml vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix, Sojatoo, Alnatura)
2 EL Schokoaufstrich (z.B. Rapunzel „Samba Dark“)

1. Schlagsahne nach Packungsangabe aufschlagen (manche Sorten benötigen Sahnesteif!), dann den Schokoaufstrich unterrühren und kühl stellen.

Für den Schokokuchen:
360g Mehl
140g Zucker
125g Kakaopulver
2,5 TL (ca. 15g) Backpulver
2,5 TL (ca. 15g) Natron
1 Prise Salz
2 EL Apfelessig
1 Päckchen Vanillezucker
700ml Sojamilch
50ml neutrales Öl (Raps/Sonnenblume/…)

1. Zuerst die trockenen und flüssigen Zutaten seperat verrühren, dann nach und nach miteinander vermixen. Den Teig nicht zu lange rühren – kleine Klümpchen sind okay
2. Den fertigen Teig auf drei gefettete Formen verteilen und bei 180° C Umluft ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
3.Den Kuchen abkühlen lassen und dann mit einem scharfen Messer den Deckel abschneiden um den Tortenboden zu begradigen. Alternativ kann der Teig auch in einer großen Form auf einmal gebacken und dann mit einem Tortenbodenschneider° in drei Teile geschnitten werden.

[blue_box] Bei der Stäbchenprobe wird ein Holzstäbchen, zum Beispiel ein Schaschlikspieß oder langer Zahnstocher, gerade in den Kuchen gesteckt und wieder herausgezogen. Bleibt am Stäbchen kein Teig kleben, ist der Kuchen fertig.[/blue_box]

Den Kuchen schichten:

1/3 Dose geröstete, gesalzene Erdnüsse
1-2 EL Zucker
50g Kakao-Glasur / Zartbitter-Kuvertüre

1. Den Kuchen zusammenbauen: Schokokuchen – Karamell – Schokokuchen – Creme – Schokokuchen – Schokosahne.
2. Den Rand der Torte mit etwas weißer Creme bestreichen und die Torte kalt stellen, bis die Cremeschicht fest geworden ist.
3. Mit der Schokosahne den Rand der Torte bestreichen.
4. Erdnüsse mit etwas Zucker in der Pfanne karamellisieren und auf der Torte verteilen.
5. Die fertig verzierte Torte wieder kalt stellen, bis die Schokosahne fest geworden ist. Jetzt lässt sich die vegane Snickers-Torte anschneiden!

snickers-torte-2

°Affillate Link – Danke für Deine Unterstützung!

  • Birk

    Gestern gebacken… Meine Güte ist die mächtig … und lecker! Aber mehr als ein Stück passt nicht! 😀

  • Pingback: Let them eat cake! - veganer Kuchencontest im Radieschen - Nancy's Kitchen()

  • Pingaga

    Lecker! Wo finde ich denn das „Original“ von Roxy?

  • Nicole

    Liebe Nancy, meinst du ich kann die Torte auch schon zwei Tage früher machen? .. ich bin unsicher, ob sie trocken wird.. ggf. könnte ich sie auch einen Tag lang einfrieren? Würde gerne am Samstag backen für Montag. Danke schon mal und liebe Grüße 🙂

    • nancyskitchen

      Hi Nicole, ich hatte die Torte auch erst mal einen Tag lang stehen. Das ging ohne Probleme. Wie es mit dem einfrieren ist, kann ich dir leider nicht sagen. Lass mich wissen, ob es geklappt hat! 🙂
      LG, Jennifer

      • Nicole

        Vielen Dank für deine Antwort 🙂 Ich werde heute den Teig in einer 28er Form backen… am Samstag schneiden und füllen…dann wird die Torte bis Montagvormittag im Kühlschrank stehen. Hoffe sie schmeckt dann noch <3
        Eine 26er Form habe ich leider nicht. Ich hoffe, dass sich das Rezept einfach per Dreisatz hochrechnen lässt.
        (Ich bin ein Fan deines Blogs!! Echt klasse 🙂 )
        Liebe Grüße Nicole

      • Nicole

        War super saftig und lecker! Habe drei Tage vorher den Teig gebacken, zwei Tage vorher die Torte zusammen gebaut und im Kühlschrank aufbewahrt. War kein Problem. Danke für das tolle Rezept 🙂

  • Nicole

    Welche Größe hatte deine Springform? 🙂

    • nancyskitchen

      Hi Nicole,
      ich hab in einer 20er Form 3 einzelne gebacken und in einer 26er ein Mal den ganzen Teig. 🙂

  • tschui

    sag mal, welche größe hat denn die erdnussdose? ist das so eine ganz große? und, kann ich statt erdnussmus auch mandelmus verwenden?

    • nancyskitchen

      Klar, Mandelmus geht natürlich auch. 🙂 Die Erdnüsse gibt’s in den meisten Läden bei den Chips und Knabbersachen in so Dosen… etwa so groß wie ne normale Dose Mais? 😀 Ich weiß leider nicht mehr genau wie viel Gramm da drin sind.

  • Wow, jetzt versteh ich warum du den guten Platz im FoodBlogContest erreicht hast 🙂 Optisch (und bestimmt auch geschmacklich) der Hammer! Da steckt viel Liebe drin …

    bei mir auf meiner Seite zur Paleo Diät geht es eher um artgerechte Ernährung die ist nicht so sexy 🙂

    Weiter so!

    LG

  • Liv

    Ich bin gerade über Twitter auf deinen unglaublichen Kuchen gestoßen – einfach nur WOW! Ein großes Kompliment!

  • Nadine

    Stimmt die Mengenangabe für den Zucker im Kuchen? Meiner ist so gar nicht süß, trotz gesüßter Sojamilch. 🙁

    • nancyskitchen

      Hey Nadine,
      ich benutze absichtlich nicht so viel Zucker im Teig, weil ich das Karamell und die Creme schon ziemlich süß finde. Alles zusammen wäre es mir wohl dann zu viel. Ich hoffe, er hat trotzdem geschmeckt.

  • Nadine

    Stimmt das wirklich mit den 140 g Zucker? Habe den Schokokuchen gebacken und er ist so gar nicht süß, trotzdem ich gesüßte Sojamilch verwendet habe.

  • Mara

    Wie groß sollte die Form sein wenn man alles auf einmal backt???

    • nancyskitchen

      Hey Mara,
      ich hab in einer 20er Form 3 einzelne gebacken und in einer 26er ein Mal den ganzen Teig. Da ich beim Backen nicht unbedingt die große Begabung hab, fällt es mir leichter, drei einzelne Teile zu begradigen. 😀

  • Pingback: dieGlucke: Veganer Kuchen im Contest | glucke MAGAZIN()

  • nancyskitchen

    Update: Alle Mengenangaben jetzt in Gramm und Litern. 🙂

  • Birdy

    Ich würde die Torte gerne am Wochenende machen, frage mich aber, wie genau die Sahne zustande kommen soll. Du beschreibst die Creme, aber nicht die Sahne… und wie genau entsteht (ist das die Sahne) die braune Ummantelung? DANKE 🙂

    • Hi Birdy,

      jetzt war ich leider unterwegs und hab deinen Kommentar eben erst gesehen. Ich glaube, für die Ummantelung nimmt Roxy auch einfach die Schoko-Creme. Ich hoffe, es hat trotzdem bei dir geklappt!
      Viele Grüße,

      Jen

  • Anna

    ..ich hatte..da ich beim ersten Versuch des Nachbackens überhaupt nicht so richtig drauf geachtet habe, einfach alles gleichgesetzt (250ml mit gramm) und der Kuchen ist super gut gelungen:) Tolles Rezept! Chapeau.

  • anna

    Hej.Mehl Angaben hast du in Cups/ml gemacht..kann ich das gleiche auch in Gramm nehmen
    g.anna

  • schöne aktion und tolle kuchen! 🙂
    und toll zu sehen dass sich noch mehr bewegt in der bremer veganen (back-)szene :))
    ich selber praktiziere es auch soooo sooo gerne 🙂

    schade, habe diesen verpasst 😐 vielleicht gibts ja mal wieder einen kuchencontest :))

    liebe grüße, miriam eimer

  • Pingback: Let them eat cake! - veganer Zucchinikuchen von Denise - Nancy's Kitchen()

  • Cörry

    Uiuiui das hört sich echt super lecker an! das werde ich wohl dann zu Weihnachten für die Familie machen =)
    LG

  • Pingback: dieGlucke: Veganer Kuchen im Contest | dieglucke()